Rezianer.de
DTORN - Von Dornen und Zerrissenheit Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Hesse   
Freitag, den 28. Mai 2021 um 16:17 Uhr

© Wolfgang Hesse

DTORN
Erschienen:
April 2021

Man kann es eine Überraschung nennen, denn dank dem Darkstreamfestival sind wir, "Rezianer" und "Die Welt der dunklen Musik" auf DTORN aufmerksam geworden. Zunächst das kleine Studiokonzert und dann die Verweise zu den Musikvideos haben den Weg geebnet und der Wunsch, die Band bei uns in die Sendung zu haben, war geboren. Diese Anfrage haben DTORN postwendend beantwortet, nochmals herzlichen Dank dafür. Am Ende des Textes gibt es Hinweise auf das zweite Salonkonzert "Akustisch und ver?timmt" am 11. Juni 2021 um 20 Uhr auf Youtube (https://www.youtube.com/channel/UCTMCu46gFY_4osma3R8ZA4Q)


Weiterlesen...
 
Wisborg – Into The Void Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Hesse   
Mittwoch, den 17. März 2021 um 00:00 Uhr

© Wolfgang HesseLabel: Danse Macabre / Alive
Genre:
Gothic Rock / Dark Rock
Erscheint:
19. März 2021

Wisborg, vor vier Jahren erst gegründet, beschließen mit einem dritten Album eine von vornherein als Trilogie angelegte Schaffensperiode. Nach "The Tragedy of Seconds Gone" (2018) und "From The Cradle To The Coffin" (2019) erscheint am 19. März 2021 "Into The Void", die finale Scheibe. Schon die Albencover zeigen die Verwandtschaft der Produktionen. Konstantin Michaely und Nikolas Eckstein haben die Zeit der Konzertpause und des Lockdowns genutzt und ein neues Meisterwerk vorgelegt.


Weiterlesen...
 
Sorrownight – ACOASMA Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Hesse   
Montag, den 15. Februar 2021 um 06:00 Uhr

© Wolfgang HesseLabel: Dark Poets Society
Genre:
Dark Rock
Erscheint:
26. Februar 2021

Was soll man als Musiker in dieser konzertlosen Zeit machen? Däumchen drehen? Nein, wenn die musikalischen Gedanken noch so sprudeln, dann sind diese festzuhalten und in hörbare Formen zu bringen. Das geht nicht nur Veri Jumala und der Band Sorrownight so, sondern das betrifft eine große Anzahl von Musikern, die aktuell in der Pandemie und im Lockdown nicht ihrem Job nachgehen können. Die Musiker der Thüringer Dark Rock Band Sorrownight haben ihre Iden im digitalen Dialog gesammelt und dabei sind sechs neue Songs entstanden, die als eine EP unter den Titel "ACOASMA" ab 26. Februar auf allen digitalen Musikplattformen zu hören und zu haben ist.

Weiterlesen...
 
SadDolls – Call me Pain Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Hesse   
Dienstag, den 01. Dezember 2020 um 06:00 Uhr

© Wolfgang HesseCover (c) Notörious  / Sliptrick RecordsLabel: TRISOL
Genre:
Gothic Rock
Erschienen:
2. Oktober 2020

Bekannt ist die Athener Gothic Rock Pop Band bei den Insidern der Szene. Da es in Griechenland nur eine sehr kleine Anzahl von den Anhängern der dunklen Musik gibt, ist die Band auf vorwiegend internationale Fans angewiesen. Natürlich hat sich auch zuhause eine Fanbase entwickelt, weil gerade der harte Rock viele Anhänger hat. Nach diversen Veröffentlichungen und drei Jahren nach dem letzten Album "Blood Of A Kind" sind die SadDolls zurück mit neuem Material. Call Me Pain heißt die Single, die in einem Digipack veröffentlicht wurde.

Weiterlesen...
 
Spezialausgabe NCN Deutzen 2020 setzte Zeichen Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Hesse   
Mittwoch, den 16. September 2020 um 00:00 Uhr

Ein kleines Stück Normalität bei der Nocturnal Culture Night (NCN) für die
Musik- und Konzertbranche und die Konzertfans

NCN

Es war ein Fest! Zur zweitägigen Spezialausgabe NCN 2020 kamen etwa 780 Besucher nach Deutzen. Zusammen mit Bands, Security und NCN-Team war das Festival auf 999 Personen pro Tag begrenzt. Das familiäre Festival der schwarzen Szene zum Sommerausklang gehört zu den angesagten in den neuen Bundesländern. Unweit von Leipzig gelegen, lädt es alljährlich in das einmalige Ambiente des Kulturparks Deutzen ein. Doch diesmal war alles etwas anders. Die Situation bestimmte ein Hygieneschutzkonzept, dass es möglich machte, trotz Auflagen eine kleine Ausgabe des NCN durchführen zu können. Einbahnwege durchzogen das Gelände zwischen den beiden Bühnen. An einigen Orten galt Maskenpflicht und die Besucher nahmen abstandsgerecht auf Stühlen Platz. Alles war gut durchdacht und leicht einzuhalten. Somit war es fast wie immer. Es herrschte eine angenehme und freundliche Atmosphäre. Leider musste der Zugang zur Kulturbühne aufgrund der geringen Platzanzahl reglementiert werden. Zur gleichen Zeit gab es jedoch genügend Plätze an der anderen Bühne. Die Shows fanden parallel statt, so dass man sich für eine Band entscheiden musste. Das viel zeitweise schon etwas schwer, weil das Angebot sehr hochkarätig war. Insgesamt 20 Bands hatte das NCN-Team an den beiden Tagen nach Deutzen geholt.

Weiterlesen...
 
Waldträne trotzen den Pandemiezeiten – Zaghafte Rückkehr zu Konzerten im Club From Hell Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Hesse   
Montag, den 31. August 2020 um 00:00 Uhr

© Wolfgang HesseBereits am 11. Juli, als es anderswo noch ein "No Go" gab, lud der Club From Hell zu einer musikalischen Open-Air Veranstaltung ein. Lange ging im angesagten Erfurter Club gar nichts. Dennoch versuchte Inhaber Frank, alias Nocturnal Reaper, das Lebensgefühl wieder zurückzubringen. Zumindest an diesem Tag ist es uneingeschränkt gelungen. Das Duo Waldträne freute sich auf ein Biergartenkonzert und auch für viele konzertabstinente Besucher ebenfalls.

Weiterlesen...
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 42