Konzerttipp

14. Nocturnal Culture Night
mit • Covenant • Laibach • Heaven 17 • Joachim Witt -Bayreuth 1 Show • Atari Teenage Riot • Wayne Hussey • De/Vision • Neuroticfish • Haujobb • Pink Turns Blue • Wolfgang Flür (Kraftwerk) • She Past Away • Portion Control • Winterkälte • The KVB • In Strict Confidence • In Slaughter Natives • No More • Clan Of XYMOX • Har Belex • Minuit Machine • Lizette Lizette • A Projection • Faderhead • Placebo Effect • Desperate Journalist • Tommi Stumpff • Les Berrtas • Monolith • Actors • State Of The Union • Six Comm • Cryo • Hapax • Lizette Lizette • Die Selektion • Actors • Still Patient? • Shiv-R • Rroyce • Stoneman • Traitrs • Black Nail Cabaret • Parzival • The Arch • Neun Welten • In Gowan Ring • Scream Silence usw ...

Redaktionslogin

Kalender

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

Podcast

Podcast Feed
Deutzen erwartet seine Gäste – das 14. NCN 2019 vom 6. bis 8. September 2019 rockt den Kulturpark – Interview mit Scream Silence Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Hesse   
Freitag, den 09. August 2019 um 00:00 Uhr

Wie jedes Jahr wird auch das NCN, wie die Nocturnal Culture Night liebevoll abgekürzt wird, im September von den Besuchern heiß ersehnt. Es ist übrigens das einige Sommerfestival, das in Mitteldeutschland stattfindet und sich ausschließlich der dunklen Musikszene widmet.
Der etwas kleinere Bruder von Amphii und Mera Luna hat sich inzwischen von einem Geheimtipp, zu einem angesagten Event am Ende des Festivalsommers "gemausert". Dennoch, und das betont immer wieder Organisator Holger Troisch, bleibt das Festival mit 2500 Besuchern familiär und damit einigartig für die Szene. Das Ambiente im Kulturpark Deutzen tut das Nötige dazu.




Zwischen Wald und romantischen Wegen verstecken sich vier Konzertbühnen. Die Hauptbühne gleicht einem Amphitheater und erlaubt einen freien Blick von überall auf die Konzerte. Hier finden in der Regel die Headlinerkonzerte des Abends statt. Weiterhin gibt es seit einigen Jahren die Weidenbogenbühne. Inmitten von Grün und unweit des Freisitzes gelegen, bietet diese Bühne einer großen Anzahl von Besuchern Platz. Die Parkbühne liegt romantisch am Hauptweg und ist häufig den Dark Elektro Bands vorbehalten. Letzte im Bunde ist die Kulturbühne, etwas abseits vom Hauptweg, jedoch umrahmt von viel Grün. Hier wird die Musik zur Kunst. Außergewöhnliche Musik und Performances kann man hier erleben, teilweise jenseits der üblichen Szenemusik. Hier heißt es Zuhören und Zuschauen, denn so manchen musikalischen Leckbissen gilt es hier zu entdecken.


Auch 2019 hält das NCN eine Auswahl der unterschiedlichsten Musik-Genres bereit
Die Veranstalter setzen wieder auf die altbewährte Mischung der verschiedenen Musikstile. Newcomern und wahre Perlen der dunklen Musik, weitab vom Mainstream, erhalten eine Chance, sich vor einem großen Publikum zu präsentieren. Auch lokale Bands aus der näheren und ferneren Umgebung von Leipzig bekommen hier eine Plattform. Beim NCN haben schon viele Bands mit ihrem Festivaldebüt den Durchbruch erzielt.
Ein überaus interessantes Line Up kann man bereits vier Wochen vor Festivalbeginn auf der neuen Homepage des NCN entdecken. Wie immer sind die Mehrzahl der Vertreter in der elektronischen Musik, im Elektro-, Sythiepop, EBM und Industrial zu Hause. Aber auch für die Freunde der dunklen Rockgitarren wird viel geboten.

Ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Musikprogramm erwartet die Besucher.
Derzeit sind 62 Bands und Künstler bestätigt:











Covenant • Laibach • Heaven 17 • Joachim Witt -Bayreuth 1 Show • Atari Teenage Riot • Wayne Hussey • De/Vision • Neuroticfish • Haujobb • Spark! • Pink Turns Blue • Wolfgang Flür (Kraftwerk) • She Past Away • Portion Control • Winterkälte • The KVB • In Strict Confidence • In Slaughter Natives • No More • Clan Of XYMOX • Har Belex • Minuit Machine • Lizette Lizette • A Projection • Faderhead • Placebo Effect • Desperate Journalist • Tommi Stumpff • Les Berrtas • Monolith • Actors • State Of The Union • Six Comm • Cryo • Hapax • Lizette Lizette • Die Selektion • Actors • Still Patient? • Shiv-R • Rroyce • Stoneman • Traitrs • Black Nail Cabaret • Parzival • The Arch • Neun Welten • In Gowan Ring • Scream Silence • Hätzer • The Cascades • Adam Is A Girl • Plastic Autumn • Zweite Jugend • Wires & Lights • Rosi • Any Leave • Motor!K • Deutsche Bank • Atomic Neon • The Negativity Bias • KAELTE • Sonnenkind • Fields Of Mildew

Über die Homepage des Festivals und über den Link:
https://www.nocturnal-culture-night.de/programm/line-up/
findet ihr das bis jetzt bestätigte Line-Up mit Informationen zu jeder Band, musikalische Visitenkarten via Youtube und den Auftrittsort während des 14. NCN. Es lohnt sich also jetzt schon einmal hier vorbei zu schauen. Sobald die Running Order und die Auftrittszeiten bekannt gegeben wurden, werden wir dies hier veröffentlichen.

Witt, Lizette Lizette, Wolfgang Flür, Heaven 17 und Songs von The Mission
Wie man unschwer erkennen kann, befinden sich bekannte Namen, Insider und Newcomer auch in diesem Jahr im Line-Up. Eingeladen sind, und dafür sind viele dem Veranstalter dankbar, echte Urgesteine der dunklen Musikhistorie.

Bereits Stammgast, und immer wieder für eine Überraschung gut, ist Joachim Witt. Joachim Witt wurde mit der Neuen Deutschen Welle hoch in Charts gespült. Seine Erfolge, wie "Der Goldene Reiter" oder "Herbergsvater" verfolgen ihn noch heute. Lange suchte er nach einer Musik jenseits des Mainstreams und hat sie mit der Trilogie Bayreuth gefunden. Seine Musik und vor allem seine Texte bilden eine untrennbare Verbindung von Mensch, Musiker, Schauspieler und Philosoph. Viele seiner musikalischen Werke sind im Laufe der Zeit echte Meilensteine und Unikate geworden. Er schafft es, sich durch enorme Kreativität und Vielfältigkeit immer neu zu erfinden. Sein aktuelles Album Rübezahl ist dafür ein musikalisches Beispiel. Auf dem NCN entführt Witt auf der Weidenbogenbühne in die mystische Welt seines Albums "Bayreuth Eins". Klassiker, wie "Die Flut", "Das geht Tief" oder "Und … ich lauf" stammen tatsächlich alle von diesem einmaligen Album, das ihn in der schwarzen Musikszene vorortete. Mit seinem Schaffen polarisiert Witt nach wie vor wie kaum ein anderer hiesiger Musiker. Auf dem NCN wird der Herbergsvater 80% der Songs des legendären Bayreuth Eins Albums den Besuchern präsentieren.
Für viele Besucher waren Lizette Lizette eine Überraschung vom NCN des vergangenen Jahres. Die Schweden werden auch bei der 14. Auflage mit dabei sein. Lizette Nordah ist eine schwedisch peruanische Produzentin und Performancekünstlerin und wird mit ihrer Band am ersten Festivaltag auf der Parkbühne überzeugen. Mit Aili Markelius und der Keyboarderin Lisa Pyk veröffentlichte Lizette mehrere Singles und  im Januar 2017 ihr Debütalbum Queerbody. Melancholische Töne des dunklen abwechslungsreichen Synthesizer-Pops werden die Besucher, wie ein Magnet für die Bühne ziehen.
Soundtüftler, Musikpionier, Visionär und Buchautor Wolfgang Flür gehörte zusammen mit Ralf Hütter und Florian Schneider zu den legendären Kraftwerk, die gerade in den 1980-er Jahren intensiv die elektronische Musik in Deutschland und der Welt prägten. Von 1974 bis 1986 war Flür festes Mitglied als Schlagzeuger von Kraftwerk. Mit seinen musikalischen Schaffen zählt Wolfgang Flür zu den bedeutendsten Persönlichkeiten der deutschen Musikgeschichte. Neben viele Kooperationen mit bedeutenden Künstlern hat er bis heute zwei Alben im Eigenvertrieb veröffentlich. Das letzte im Jahre 2018 trägt seinen Namen. Ganz aktuell, nämlich Ende März 2019 erschien mit "Zukunftsmusik" der erste gemeinsame Track mit U96. Darüber hinaus kooperiert Wolfgang Flür seit Anfang 2011 künstlerisch mit Bon Harris (Mitbegründer von Nitzer Ebb). Die NCN-Besucher können also gespannt sein, wie Wolfgang Flür die Partbühne am 7. September zum Klingen bringen wird.
Bei der 2019-NCN-Ausgabe verwöhnt Holger Troisch die Besucher erneut mit einem Urgestein des Synthiepop aus den 1980-er Jahren. Heaven 17 sind hinlänglich von ihrem Tanzflächenrenner "Temptation", der 1983 den Durchbruch brachte, bekannt. Im Januar 2017 fanden sich die beiden Gründer Martyn Ware und Glenn Gregory im Wares Studio "The House of Illustrious" zusammen, um ein neues Album aufzunehmen. Teile daraus erschienen als "Work in progress" unter dem Titel "Not for Public Broadcast". Am 8. September werden Heaven 17 auf der Amphiibühne zu erleben sein.
Wayne Hussey wird am 6. September zum Mitternachtsspezial auf der Parkbühne erwartet. Der englische Musiker entführt mit seinem Sound in die legendären Jahre des Gothic Rock. Weltweite Bekanntheit erlangte er als Frontmann der von ihm gegründeten Band The Mission, die er zusammen mit Craig Adams ins Leben rief und immer noch Kultstatus besitzt. 2009 legt Hussey The Mission auf Eis und tritt nun schon seit vielen Jahren als Solist auf. The Mission-Klassiker, obskure Raritäten und sorgfältig ausgesuchte Coverversionen präsentiert der Musiker auf der Akustikgitarre und mit Klavierbegleitung. Zwei Alben sind mittlerweile unter seinen eigenen Namen erschienen. "Bare" und "Songs of Candlelight and Razorblades" zeigen den versierten Gitarristen von der ruhigen Singer/Songwriter-Seite. 

Ein Stelldichein der bekannten Namen des dunklen Musikszene
Headliner  aus dem Elektrobereich dominieren das NCN14 Plakat. Covenant und Laibach sind keine Unbekannten auf dem NCN und werden auch in diesem Jahr ihre Fans vor der Aphiibühne begeistern. Bekannte Künstler, Namen wie De/Vision, Neuroticfish, Haujobb, Faderhead, She Past Away, In Strict Confidence und Placebo Effect werden vor allem die Fans des elektronischen Genres erfreuen.
Fans der Elektro- und Gothic Rocks Fans können sich auf Still Patient?, Clan of Xymox, Stoneman und Scream Silence freuen.
Mit letzterer Band, die bereits 2009 das erste Mal auf dem NCN die Bühne rockte, haben wir in einem Interview im Rahmen unserer Radiosendung "Die Welt der dunklen Musik" gesprochen. Das Interview findet ihr am Ende des Beitrages.

Kultur pur – einige Höhepunkte auf der Kulturbühne
Inmitten einer grünen Oase gelegen wartet das Festival auf der Kulturbühne mit musikalischen  Perlen auf.

Neofolk aus Spanien haben HAR BELEX mitgebracht. Gegründet 2012, bieten die beiden Musiker Manix S. (Music) und Salva Maine (Vocals) mit ihren Debütalbum "Chandelle" eine Mischung aus Neofolk, Dark Folk , klassischer Gitarre und Percussion in recht einzigartig gehaltener, mediterraner Aura voller Melancholie, Schönheit und Dekadenz. Mit ihrem Debüt-Album ist eines der besten Neofolk-Alben der letzten Jahre geschaffen worden.
Har Belex behält man in Ohr, das sei schon mal versprochen.
Neofolk aus Leipzig, das ist "Kaelte". Dahinter verbirgt sich ein deutschsprachiger Musiker, dessen Musik dem Dark-Folk zugeschrieben wird. Der allgemein düstere Klang wird durch den melancholischen Gesang des Sängers abgerundet. Seit 2006 entwickelt Mastermind Sven Martin seine eigene Interpretation in der Musik. Inspiriert von einer Vielzahl künstlerischer Einflüsse entstanden fünf Alben, die sich stilistisch in Richtung Darkwave, Darkfolk und Neofolk bewegen. Deutsche Texte mit Tiefgang erwartet die Kulturbesucher bereits am Freitag.

Umfangreiches Rahmenprogramm
Lesungen, kulturelle und andere Shows erweitern das umfangreiche Musikprogramm. After Show Parties und Stummfilme lassen die Nacht zum Tag werden. Genaue Termininformationen werden rechtzeitig vor Beginn des Festivals auf https://www.nocturnal-culture-night.de bekannt gegeben.


Shuttleservice Leipzig – NCN (vom 6. bis 9. September)

Wie schon vor einem Jahr wird es zum 14. NCN einen Fahrservice von Leipzig nach Deutzen geben. Im Jahr 2019 ist der Shuttle wieder von Donnerstag, 05.09. bis Sonntag, 08.09. nutzbar. Ab Leipzig Goethestraße werden große Busse (ca. 50 Plätze) eingesetzt, die auf dem Weg zum und vom Festival nur in Borna an der Bushaltestelle gegenüber EDEKA halten. Nach dem Festival fährt der Bus wieder zurück. Neben diesem Fahrplan können auch 2019 wieder individuelle Shuttle-Anfragen gestellt werde. Bezüglich der „Sonderanfragen“ zählt aber wieder: Der frühe Vogel fängt den Wurm.
Vor Ort werden auch wieder Kleinbusse eingesetzt, die regelmäßig zwischen dem Festgelände und dem Bahnhof Deutzen und dem Bahnhof Borna shutteln.




Die Kartenbestellung erfolgt über:
https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=30444
Im Vorverkauf ist ein Mitnahme garantiert. Hier können auch Informationen zu den Fahrtrouten eingesehen werden. Fragen rund um den Shuttle und zu den Sonderanfragen können an folgende Mail-Adresse gerichtet werden:
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.



Tickets
Wer bereits am Donnerstag anreisen möchte, kann die offizielle Warm-Up-Party mitnehmen. • Warm-Up-Ticket Preis: 12 Euro

Einstimmung auf ein familäres Wochenende: Der Donnerstag steht ganz unter dem Zeichen Warm Up NCN 2019 auf der Kulturbühne.
Live Acts:
Deutsche Bank Machine-pop, The Negativity Bias
DJ`s: DJane La Blonde [Würzburg] 80er, EBM, Industrial, Wave, Minimal und ...

Die Konzerte finden vom 6. bis 8. September statt. Möglich sind Tagestickets, aber auch Wochenendtickets mit und ohne Camping.

Tagesticket Freitag oder Samstag oder Sonntag: je 48 Euro
Wochenendticket mit Camping: 79 Euro
Wochenendticket ohne Camping: 74 Euro

Auch in diesem Jahr gibt es Kindertickets/Kidstickets
• Wochenende ohne Camping: 40 Euro
• Wochenende mit Camping: 45 Euro

Parkbillette
Die offiziellen Parkplätze 1 und 2 stehen nur Besuchern mit Camping zur Verfügung. Es gibt einen dritten Parkplatz direkt im Ort Deutzen. Dieser ist kostenpflichtig. Die Parkbillette gibt es im NCN-Ticket-Shop und kostet 14 Euro.

--> Hier gibt es alle Tickets:
      https://www.ht-events.de/festivals/nocturnal-culture-night.html

Homepage des Festivals. http://www.nocturnal-culture-night.de/
Facebook: https://www.facebook.com/nocturnalculturenight?fref=ts
Twitter: https://twitter.com/NCN_Festival


Berichte über das NCN bei Rezianer:
In den letzten Jahren haben wir ausführlich in Wort und Bild von diesem Mitteldeutschen Festival berichtet. Hier findet ihr die Links zu den letzten vier Nocturnal Culture Nights:

2018 – 13. NCN
2017 – 12. NCN

2016 – 11. NCN
2015 – 10. NCN (10-jähriges Jubiläum)
 
Auch in diesem Jahr haben wir im Rahmen unserer Sondersendung zum NCN 2019 mit einer Band gesprochen,
die beim 14. NCN dabei ist:


Die Sendung Die Welt der dunklen Musik wird 14-tägig auf den terrestrischen Frequenzen und im Internet von Radio F.R.E.I. in Erfurt ausgestrahlt. Neben Headlinern werden hier Formationen vorgestellt, die es lohnt zu entdecken, denn es schlummern hier viele Potentiale. Es gibt Informationen zur und über die schwarze Subkultur in allen ihren Facetten.

Interview mit Scream Silence im NCN-Spezial am 17. August 2019
Scream Silence waren 2009 das erste Mal auf dem NCN und freuen sich auf ihren Auftritt auf der Amphii-Bühne am Freitag, 6.9.2019.












Interview Scream Silence aus Berlin:



Band:
Hardy Fieting - vocals/keys/organs/pianos
Robert Klausch - guitars / acoustic guitars
Hagen Schneevoigt - bass
René Gödde - guitars
Nestor de Valley - drums

Facebook: https://www.facebook.com/ScreamSilenceMusic/