Konzerttipp

14. Nocturnal Culture Night
mit • Covenant • Laibach • Heaven 17 • Joachim Witt -Bayreuth 1 Show • Atari Teenage Riot • Wayne Hussey • De/Vision • Neuroticfish • Haujobb • Pink Turns Blue • Wolfgang Flür (Kraftwerk) • She Past Away • Portion Control • Winterkälte • The KVB • In Strict Confidence • In Slaughter Natives • No More • Clan Of XYMOX • Har Belex • Minuit Machine • Lizette Lizette • A Projection • Faderhead • Placebo Effect • Desperate Journalist • Tommi Stumpff • Les Berrtas • Monolith • Actors • State Of The Union • Six Comm • Cryo • Hapax • Lizette Lizette • Die Selektion • Actors • Still Patient? • Shiv-R • Rroyce • Stoneman • Traitrs • Black Nail Cabaret • Parzival • The Arch • Neun Welten • In Gowan Ring • Scream Silence usw ...

Redaktionslogin

Kalender

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

Podcast

Podcast Feed
Leipzig feiert Schwarz - Von 7. bis 10. Juni 2019 erwartet das 28. Wave-Gotik-Treffen seine Besucher (Update) Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Hesse   
Montag, den 29. April 2019 um 00:00 Uhr

Engel Wie schnell doch ein Jahr vergeht, so denken sicher viele Besucher des 27. Wave-Gotik-Treffens von einem Jahr. Schon wieder ruft Pfingsten und damit das WGT nach Leipzig. Auch wenn diese Feiertage erst in der zweiten Juni-Woche begangen werden, so sind doch, sowohl bei Organisationsteam, wie auch bei vielen Besuchern die Vorbereitungen im vollen Gange. Das WGT ist und bleibt viel viele Anhänger der schwarzen Szene der Höhepunkt im Jahr. Alljährlich erwartet die Messestadt über Pfingsten 20000 Besucher. Diese einmalige Atmosphäre gibt es zum WGT in der Messestadt. Das Wave-Gotik-Treffen taucht eine ganze Stadt in das einmalige Flair, das es nur zu Pfingsten zu erleben gibt. Die Einwohner der Stadt freuen sich jedes Jahr auf ihre "Schwarzen". Nur einmal, nämlich über Pfingsten verkehrt die "Grufti-Bahn". Die Straßenbahnlinie 31 verbindet die Innenstadt mit dem Treffen-Zentrum an der Agra.

Vom 7. bis 10. Juni 2019 werden Besucher aus aller Welt nach Leipzig zum weltgrößten Treffen der schwarzen Szene kommen. An rund 50 Veranstaltungsorten, über das ganze Stadtgebiet verteilt, laden wieder an die 200 Bands und Künstler zu schwarz-romantischen Festspielen ein. Damit zählt das WGT zu einem der weltgrößten Musikfestivals der schwarzen Subkultur. Musikalisch reicht das Spektrum von Dark Wave & Gothic, Post Punk, Batcave, Mittelalter und Neofolk bis hin zu Metal und Electro/EBM/Industrial. Neben bekannten Szenegrößen bietet das WGT alljährlich auch musikalische Überraschungen. Echte „Undergroundbands“ und Künstler aus den Randbereichen der Szenemusik laden zu musikalischen Neuentdeckungen ein. Schon lange vorher fiebern die Besucher ihren "Familientreffen" entgegen. Neugierig verfolgt man weltweit den Ankündigungen den bestätigten Bands auf der offizielle Homepage des Treffens.


Ein Umfangreiches Musikprogramm erwartet die Besucher

Auch in diesem Jahr gibt es bis dato viele Leckerbissen und viele richtige Highlights aus der Szene zu entdecken. Es ist jedoch auch spannend, neue Entdeckungen zu erleben. So manche Band wurde erst nach ihrem Auftritt beim Wave-Gotik-Treffen so richtig bewusst wahrgenommen. Das weit gefächerte Programm bietet jedoch nicht nur Szenemusik. Inzwischen erwartet die Besucher ein umfangreiches kulturelles Angebot von Opern, Kammermusik bis hin zu Chor- und Orgelkonzerten. Gerade in den letzten Jahren verbindet die nach 28 Jahren inzwischen erwachsen gewordene Szene das WGT gerade mit diesen Angeboten. Jedes Jahr werden diese Möglichkeiten intensiver genutzt. Lesungen, Ausstellungen, Theater und Filmaufführungen laden zum Verweilen ein und erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Führungen auf Leipzigs größtem und schönstem Friedhof, dem Südfriedhof nahe dem Völkerschlachtdenkmal, verraten Erstaunliches über alte Bestattungsrituale oder die dort lebenden Fledermäuse. Die bekanntesten Museen der Stadt gewähren WGT-Besuchern freien Eintritt. Dazu gehören das Museum der Bildenden Künste, das Ägyptischen Museum und in die Grassimuseen.


Einladungen zum Picknick

Fast selbstverständlich eröffnet das Viktorianische Picknick am Freitagnachmittag vor Pfingsten auf der großen Wiese im Clara-Zetkin-Park das schwarz-bunte Treiben. Hier zeigen Hunderte Leipziger und ihre Gäste ihre fantasievollen Kostüme, wobei dem Ideenreichtum keine Grenzen gesetzt sind. Von Renaissance, Barock, dunkler Romantik über Fetisch-Kultur bis hin zum Steampunk reichen die Varianten. Nicht nur Pressefotografen können hier fantastische Einblicke erhaschen.
Nach dem Neustart im vergangenen Jahr wird auch 2019 wieder in das Gohliser Schlösschen mit Orangerie und Garten zum Victorian Village eingeladen. Julia Gaydina und Kerstin D. laden zu dem etwas anderen Picknick ein. Hier kann man sich auf dem Rasen oder Bänken niederlassen, im Restaurant einkehren, an Verkaufsständen stöbern und Künstler zusehen. Unbeobachtet von neugierigen Blicken, lässt sich so das viktorianische Leben in Kostüm und Lebenskultur genießen. Am Samstag, dem 8. Juni, von 10 bis 18 Uhr gibt es wieder einige musikalischen Leckerbissen im entspannten Ambiente zu erleben. So kann man unter anderen Majah mit ihrer singenden Säge erleben und die Band Wyst wird die Besucher in eine Welt zwischen zwischen Neoklassik und Industrial entführen und zu einer Reise zwischen Surrealismus und der Fantastik vergangener Jahrhunderte mitnehmen.


Auch ohne WGT-Gesamtkarte wird Leipzig über Pfingsten zum Erlebnis.

Wie die Picknicks, so laden Vereine und Clubs zu öffentlichen Veranstaltungen während des Wave-Gotik-Treffens ein. Diese Angebote können auch ohne die offizielle Eintrittskarte besucht werden und locken auch Tagesbesucher in die Messestadt.
So lädt der VEID (Bundesverband Verwaiste Eltern und trauernder Geschwister in Deutschland e.V.) und Luci van Org wieder zu Musik und Lesungen ein. Die Besucher können sich hierbei auch direkt über die wichtige Trauerarbeit des Vereins informieren. Der Verein Nächstenliebe e.V. bietet ein Podium für alle, die gern Handarbeit machen. Unter den Titel "Stricknachmittag für Schwarzromantiker" kann man alte Handarbeitstechniken erlernen und sich kleine Dinge selbst herstellen und für einen guten Zweck erwerben..

Zum Pfingstsonntag wird die Peterskirche in Leipzig wieder ihre Türen öffnen. Der Freundeskreis Gothic Christ zeigt, dass sich christlicher Glaube und Gothic-Kultur keineswegs ausschließen. Viele Besucher tauchen ein in die spirituelle Atmosphäre des sakralen Gebäudes. In diesem Jahr heißt das Thema "Im Wandel der Zeit" und beschäftigt sich mit den wandelbaren und den unwandelbaren Dingen die uns umgeben oder auf die wir gegründet sind. Dazu wird der Leipziger Dichter Patrik Thiele sprechen. Die Bands Aurago und Ebenbild werden die beiden Szenegottesdienste mit eigenen Kompositionen musikalisch untermalen.


Musikalische Highlights abseits der offiziellen Konzerthallen

Auch musikalisch eröffnen sich für Tagesbesucher und Zaungäste ohne WGT-Bändchen viele Möglichkeiten. So lädt die Absintherie Sixtina in der Sternwartenstraße zu einem Konzertmarathon über die Zeit des WGT ein. Von Dark Elektro, Gothic Rock bis hin zu experimentaler dunkler Musik kann man dort eine große Bandbreite erleben. Der Eintritt zu diesen Konzerten ist frei.

Das bisher bekannte Programm in der Sixtina ist hier als Bild zu finden:


Engel Vom Geheimtipp zum festen Bestandteil der Tage über Pfingsten ist das Angebot im NONTOX geworden. Freunde der düsteren elektronischen Musik finden hier reichhaltige Angebote. Unter anderen kann man evo-lution, Painbastard, Seelennacht und Brigade ENZEPHALON aus den bisher 48 angekündigten Formationen erleben. Es gibt Wochenendbändchen nur fürs Non Tox gültig für 59 Euro oder Tagesbändchen für je 22 Euro. Für WGT-Besucher ist der Eintritt frei.

Das bisher bekannte Programm im NONTOX ist hier als Bild zu finden.



Leipzig ist zum WGT immer eine Reise wert

Das 28. Wave-Gotik-Treffen hat wieder so einiges zu bieten und selbst ein Ausflug mit der ganzen Familie lohnt sich. Zwei Mittelaltermärkte, auf der Moritzbastei und im Heidnischen Dorf am Torhaus Dölitz, locken am Pfingstwochenende in die "Treffen-Stadt". Ein entspanntes mittelalterliches Flair, mit Spezereien jeder Art wird geboten. Zudem sind im Heidnischen Dorf musikalische Größen der Mittelalter, Mittelalter-Rock und des Folk-Metals zu erleben.
Für die Mittelaltermärkte gibt es Tagestickets. Mit WGT-Bändchen ist der Zutritt kostenlos.

Engel


Tickets gibt es hier:

http://www.wave-gotik-treffen.de/karten.php

Die 4-Tage-Gesamtkarte – 130 Euro .
Die Obsorgekarte (Zeltplatzgebühr) – 25 Euro
Parkvignette  für den Agra Treffenpark – 15 Euro
Das ausführliche Programmbuch "Pfingstbote" – 15 Euro





Weitere Informationen:

Homepage:
http://www.wave-gotik-treffen.de/

Facebook:
https://www.facebook.com/WaveGotikTreffen/


EngelDerzeit 160 bestätigte Künstler beim WGT 2019
Alle bisher bestätigten Künstler (immer aktueller Stand) sind hier aufgelistet.




Einen musikalischen Vorgeschmack auf bestätigte Künstler ist hier zu finden:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLsNMAuHDCH4y6d8FmUuXS_ZdAli7cQD2F

Von einigen Bands, die bei WGT 2019 spielen, gibt es einem musikalischen Vorgeschmack
von über 90 Minuten Musik auf dem freien Portal von Mixcloud:

https://www.mixcloud.com/AtSeaCompilations/la-danse-macabre-special-wgt-2019-highlights-hidden-gems/


Bei Rezianer:
Einen Rückblick auf das 27. WGT gibt es bei uns auf der Seite.


Bitte achtet auf die WGT Sondersendung im Mai mit einem Vorgeschmack in Musik und Interviews zum WGT 2019 auf "Die Welt der dunklen Musik"